de fr it

ChristianHirschfeld

16.2.1742 Kirchnüchel bei Eutin (Holstein), 20.2.1792 Kiel, luth., aus Deutschland. Sohn des Johann Heinrich, Pastors. 1) 1771 Charlotte Amalie von Husmann, 2) 1778 Charlotte Elisabeth verwitwete Rieck. Stud. der Theologie und Philosophie in Halle. 1763 Kandidat der Theologie in Kiel. 1765-67 als Mentor mit den Prinzen von Holstein-Gottorf in der Schweiz, v.a. in Bern ("Briefe über die vornehmsten Merkwürdigkeiten der Schweiz" 1769). Ab 1770 Prof. für Philosophie in Kiel. 1783 zweite Schweizerreise ("Neue Briefe über die Schweiz" 1785). Ab 1784 Aufbau einer Fruchtbaumschule in Düsternbrook bei Kiel. Veröffentlichungen zu philosoph. Themen und zur Gartenkunst ("Theorie der Gartenkunst" 1779-85, 5 Bde.), daneben breite publizist. Tätigkeit.

Quellen und Literatur

  • W. Kehn, Christian Cay Lorenz H., 1992
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 16.2.1742 ✝︎ 20.2.1792