de fr it

Zürich Versicherungen

Werbeplakat für die Zürich Versicherungen, 1902 (Museum für Gestaltung Zürich, Plakatsammlung, Zürcher Hochschule der Künste).
Werbeplakat für die Zürich Versicherungen, 1902 (Museum für Gestaltung Zürich, Plakatsammlung, Zürcher Hochschule der Künste).

Die Z. wurde 1872 von der Schweiz. Transport-Versicherungs-Gesellschaft unter dem Namen Versicherungs-Verein in Zürich als Rückversicherung gegründet. 1875 stieg die Gesellschaft in das direkte Unfallversicherungsgeschäft ein, welches fortan eines ihrer Kerngeschäfte blieb. Im selben Jahr wurden die ersten europ. Auslandfilialen eröffnet. Bis zur Expansion nach Amerika 1912 stammten die Prämieneinnahmen hauptsächlich aus Frankreich, Deutschland und der Schweiz. Zu den wichtigsten Geschäftszweigen zählten die Einzel- und die Kollektivunfallversicherung, die Reiseversicherung, die Haftpflichtversicherung und die Automobilversicherung. Letztere trug dazu bei, dass bereits nach 1918 fast die Hälfte der Prämieneinnahmen aus den USA stammten. Mit der Gründung der Tochtergesellschaft Vita diversifizierten die Z. 1922 in den Lebensversicherungsbereich. Ab 1976 wurde als drittes Standbein neben der Lebens- und Nicht-Lebensversicherung die aktive Rückversicherung aufgebaut. Das aus der Fusion der Zürich-Gruppe mit dem Finanzdienstleistungsbereich von B.A.T. Industries entstandene, ab 1998 unter dem Namen Zurich Financial Services, seit 2012 als Zurich Insurance Group auftretende Unternehmen ist mit weltweit 69'000 Beschäftigten, einem Bruttoprämienvolumen von 45 Mrd. $ und 415 Mrd. $ verwalteten Vermögenswerten im Jahr 1998 eine der grössten Versicherungs- und Vermögensverwaltungsgesellschaften der Welt.

Quellen und Literatur

  • K. Lüönd, Neugierig auf morgen, 1998
  • E. Folini, Die "Zürich" Versicherungsges. in der Zwischenkriegszeit 1918-1939, Liz. Zürich, 1999
Weblinks
Normdateien
GND