de fr it

Säurefabrik Schweizerhall

Wegen Importschwierigkeiten von Schwefel- und Salzsäure im 1. Weltkrieg gründeten die Chem. Fabrik Schweizerhall (Schweizerhall), die spätere Ciba, die Sandoz, die Geigy und die Chemische Fabrik Uetikon 1917 die S. in Pratteln. Nach schlechtem Geschäftsgang in der Zwischenkriegszeit führte die Kriegskonjunktur zu erhöhten Absätzen, zur Produktediversifizierung und zum Ausbau des Betriebs (2005 360 Angestellte). Bis 2004 blieb das 2001 in SF-Chem AG umbenannte Unternehmen im Besitz der Basler Chemiefirmen Clariant und Syngenta, dann übernahm es die schweiz. Beteiligungsgesellschaft Capvis. 2007 wurde es in die dt. Spezialitätenchemie-Gruppe CABB GmbH integriert.

Quellen und Literatur

  • E.A. Meier, 50 Jahre S., 1967
  • NZZ 23.9.2004; 19.7.2007