de fr it

Piccard-Pictet & Cie.

1895 gründeten Paul Piccard und Lucien Pictet in Genf die Firma Piccard-Pictet & Cie. Sie hatten sich beim Turbinenhersteller Faesch & Piccard kennengelernt. Die Kollektivgesellschaft Piccard et Pictet, ab 1898 Piccard-Pictet & Cie., wurde 1906 in die Aktiengesellschaft Ateliers Piccard-Pictet & Cie. umgewandelt. Das Unternehmen stellte ab 1906 zusammen mit der 1904 auch von Lucien Pictet gegründeten Société des automobiles à Genève (SAG) Autos der Marke Pic-Pic her. An ihrer Stelle produzierte Piccard-Pictet & Cie im Ersten Weltkrieg Munition für die Entente und tätigte mit dem Gewinn ehrgeizige Anschaffungen. Nach dem Krieg misslang die Neulancierung des teuren Pic-Pic-Autogeschäfts, und die Firma ging Ende 1920 in Konkurs. 1921 gründeten Piccard und Pictet die Ateliers des Charmilles SA (ab 1983 Charmilles Technologies).

Quellen und Literatur

  • Fondation des Archives de la famille Pictet, Genf
  • Encyclopédie de Genève, Bd. 7, 1989, 50-53
  • A. Couturier, Pic-Pic mon amour, 1994
Kurzinformationen
Kontext Pic-Pic

Zitiervorschlag

de Senarclens, Jean: "Piccard-Pictet & Cie.", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 18.01.2011, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/041918/2011-01-18/, konsultiert am 27.10.2020.