de fr it

Condor

Werbeplakat gestaltet von Henry Monnier, um 1928 (Museum für Gestaltung Zürich, Plakatsammlung, Zürcher Hochschule der Künste).
Werbeplakat gestaltet von Henry Monnier, um 1928 (Museum für Gestaltung Zürich, Plakatsammlung, Zürcher Hochschule der Künste).

Condor ist ein Unternehmen mit Sitz in Courfaivre, das Velos und Motorräder herstellt und Maschinenbau betreibt. Es wurde 1891 von Victor Donzelot und Edouard Scheffer gegründet, zwei Uhrenfabrikanten aus der Franche-Comté. Condor war der erste Schweizer Veloproduzent (ab 1893 Scheffer Frères & Cie, ab 1900 Condor). Ab 1901 stellte die Firma auch Motorräder her. Ab 1904 belieferte sie die PTT und die Schweizer Armee mit Fahrrädern, letztere 1940-2000 auch mit Motorrädern. Die Firma machte sich national einen Namen dank der sportlichen Erfolge, welche die Marke erzielte (Sponsor der Tour de Suisse seit 1922). Condor diversifizierte in die Herstellung von Automobilen, Transportfahrzeugen, Werkzeugmaschinen, in die Zulieferung für den Maschinenbau und in den Handel mit Motorfahrrädern der Marke Puch. 1900 beschäftigte das Unternehmen 17 Arbeiter, 1950 fast 300, 1975 128 (Krise und Kurzarbeit), im Jahr 2000 60. Ende des 20. Jahrhunderts war die Firma hauptsächlich als Zulieferer für den Maschinenbau tätig. Nach mehreren Übernahmen durch unterschiedliche Firmen (seit 2005) entliess das Unternehmen einen Grossteil seines Personals (2010-2011). 

Quellen und Literatur

  • A. Cortat, Condor, 1998