de fr it

Interdiscount

Die Firma I. ist im Discount-Detailhandel in den Branchen Haushaltsgeräte, Telekommunikation, Foto, Unterhaltungselektronik, Spielkonsolen und Spiele sowie seit 2000 v.a. Heimcomputer und Zubehör (PC, Drucker, Scanner, Laufwerke usw.) tätig. 1970 durch die Fusion von sechs Firmen der Fotobranche mit Sitz in Jegenstorf gegründet, expandierte sie in den 1980er Jahren mit dem Aufkauf von Firmen der Computer- und Radio/TV-Branche, so dass die Zahl der Läden von 60 (1983) auf über 150 (1990) anstieg. Es entstanden neue Gesellschaften im Ausland mit Schwerpunkt Deutschland sowie Joint Ventures in Fernost. Mit der Übernahme der Interdiscount Holding AG durch Coop Schweiz 1996 erfolgte unter dem Dach der gleichzeitig gegründeten Simeco Holding AG (u.a. Interdiscount AG, Radio TV Steiner AG und bis 1999 Color Labor AG) die Konzentration auf den Schweizer Markt. Die Fusion von Interdiscount AG und Microspot AG im Jahr 2000 verstärkte das Heimcomputer-Geschäft. Das Unternehmen beschäftigte 2006 1'650 Mitarbeiter und betrieb rund 200 Läden.

Quellen und Literatur

  • C. Streit et al., Ausgewählte Unternehmen im "Neuen Europa", 1990