de fr it

Vereinigte Drahtwerke

Seit 1347 existiert beim Austritt der Schüss aus dem Jura bei Biel-Bözingen neben der Bellelaymühle eine zweite Mühle, die sogenannte Lochmühle, der 1622 eine Eisenschmiede und 1634 eine Drahtmühle angeschlossen wurde. Das Unternehmen war erfolgreich und unterhielt Handelsbeziehungen bis nach Lyon. 1850-1914 war die Lochmühle im Besitz der Familie Bloesch und Schwab. 1914 fusionierte der Betrieb mit dem 1852 von Constant Montandon aus Travers gegründeten Drahtzug auf dem Brühl in Biel-Madretsch zu den Vereinigten Drahtwerken AG Biel. Während der Kriegsjahre erlangten die Vereinigten Drahtwerke eine gewisse Bedeutung. 1987 wurden sie unter der Zurmont Finanz AG umgebaut. 1990 wurde die Produktion eingestellt und das Unternehmen in eine Finanz- und Immobiliengesellschaft umgewandelt, die 2001 mit der 2000 gegründeten Espace Real Estate AG fusionierte.

Quellen und Literatur

  • F. Schwab, 300 Jahre Drahtindustrie, 1934
  • M. und W. Bourquin, Biel, stadtgeschichtl. Lex., 1999, 86 f.
Weblinks

Zitiervorschlag

Walter Thut: "Vereinigte Drahtwerke", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 28.09.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/041984/2011-09-28/, konsultiert am 19.05.2024.