de fr it

DieMobiliar

Die 1825 in Murten entstandene Schweiz. Mobiliar-Assekuranzkasse, die 1826 in Bern als Genossenschaft mit dem Namen Schweiz. Gesellschaft zur gegenseitigen Versicherung des Mobiliars gegen Brandschaden gegründet wurde, war die erste private Versicherung der Schweiz. Sie versicherte die Fahrhabe vor Feuerschäden, was im Unterschied zur kant. Gebäudebrandversicherung nicht obligatorisch und wegen des übl. Brandbettels vorerst auch nicht populär war. Wegen fehlender Eigenkapitalbasis mussten die Genossenschafter bis 1885 bei grossen Schadensfällen Prämiennachschüsse leisten. 1911-31 weitete die M. die Versicherung aus auf Gebäudefeuer, Mietzins- und Betriebsverlust, Einbruchdiebstahl, Wasserleitungs- und Glasbruch und stieg damit zum Marktleader in der Sachversicherung auf (1950 rund 40%, 2000 und 2006 rund 22% Marktanteil). Mit dem allg. Trend zur Allbranchenversicherung differenzierte die M. zwischen 1960 und 1993 u.a. in die Motorfahrzeugkasko-, die Kranken- und Unfall-, die Privat-, Betriebs- und Motorfahrzeughaftpflicht-, die Transport-, die Rechtsschutz- und die Lebensversicherung - aus dem Unternehmen entwickelte sich die Gruppe Mobiliar. Die Genossenschaft ist seither überdachende Beteiligungsgesellschaft und Oberholding ohne Eigenaktivitäten am Markt. Die Führung der Gruppe obliegt der Schweiz. Mobiliar Holding AG, das operative Geschäft der M. (Schadenversicherung), der Providentia (ab 2005 Schweiz. M. Lebensversicherungs-Gesellschaft) und der Asset Management AG (Finanzgeschäft). Der Betrieb umfasste 2007 3'400 Vollzeitstellen. Die Kunden bzw. Genossenschafter der M. profitieren seit den 1940er Jahren von Auszahlungen aus dem Überschussfonds. Die M. geschäftet v.a. in der Schweiz und in Liechtenstein. Für grenzüberschreitenden Versicherungsschutz besteht seit 1998 eine Partnerschaft mit Eureko, einer europ. Allianz von führenden Finanz- und Versicherungsinstituten. Im Jahr 2006 betrug das Prämienvolumen der M. 2,7 Mrd. Fr. (1926 10 Mio., 1976 399 Mio.) und das Eigenkapital 2,5 Mrd. Fr. (1926 25 Mio.).

Quellen und Literatur

  • 150 Jahre Schweiz. M. Versicherungsges., 1976
  • Mobirama, 1993-
  • W. Bosshart, Aus der Gesch. der M., 2001
Kurzinformationen
Kontext Schweizerische Mobiliar Versicherungsgesellschaft

Zitiervorschlag

Dubler, Anne-Marie: "Mobiliar, Die", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 24.11.2008. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/041985/2008-11-24/, konsultiert am 06.12.2020.