de fr it

Helvetia Versicherungen

1858 gründeten ostschweiz. Unternehmer und Kaufleute in St. Gallen die Allg. Versicherungs-Gesellschaft Helvetia als Transportversicherer sowie 1861 die Helvetia Schweiz. Feuerversicherungs-Gesellschaft (Versicherungen). Bis 1887 wurden beide Gesellschaften gemeinsam verwaltet. 1961 wurde die Helvetia Transport eine Tochter der Helvetia Feuer und 1974 ganz in sie integriert. Der seit den Anfängen auch im Ausland tätige Sachversicherer Helvetia Feuer kooperierte 1968-88 mit der 1894 gegr. Helvetia Unfall in Zürich (Zwillingsaktie), 1989 nannte er sich in H. um und ergänzte auch im Inland das Produkteangebot um die Branchen Unfall, Haftpflicht und Motorfahrzeuge. 1992-96 schlossen sich die H. mit dem Lebensversicherer Patria Leben (gegr. 1878 in Basel) zur Helvetia Patria Gruppe zusammen. Die Gruppe mit Sitz in St. Gallen erzielte 2003 mit 4'788 Beschäftigten einen Reingewinn von 92,4 Mio. Fr. Das Prämienvolumen betrug per Ende 2003 5,39 Mrd. Fr., das Eigenkapital 1,15 Mrd. Fr. und das verwaltete Vermögen 25,5 Mrd. Fr. Kernmärkte sind die Schweiz, Deutschland und Österreich, Aufbaumärkte Italien und Spanien.

Quellen und Literatur

  • C. Widmer, 125 Jahre H. Feuer St. Gallen, 1986