de fr it

SchmidBE

Aus Eriswil stammende Unternehmerfam. des 18. bis 20. Jh. Peter erscheint 1518 unter den Ehrbaren von Eriswil, Andreas 1653 als Lohnweber, Josef 1657 und 1665 als Weber. Stammvater ist der Bauer Hans (erw. 1632-69). Seine Enkel Ulrich (1722), Daniel (1725-71) und Andreas (1730-1830), alle drei Krämer und Händler, gelten als Begründer der bern. Leinwandindustrie. In der 2. Hälfte des 19. Jh. stellten die Brüder Andreas (->) und Rudolf (->) vom Verlagssystem auf den Fabrikbetrieb um und verlegten eine Filiale ihres Unternehmens an die Eisenbahn nach Burgdorf, wo sie 1894 eine mechan. Weberei eröffneten. 1966 wurde der Betrieb in Eriswil eingestellt, 1980 jener in Burgdorf von der Leinenweberei Schwob übernommen.

Quellen und Literatur

  • B. und A.O.R. Schmid, Sieben Generationen, 1962