de fr it

Franz JosefMüller

27.5.1868 Oberägeri, 14.10.1944 Zug, kath., von Oberägeri. Sohn des Johann Joseph, Landwirts, und der Maria Anna geb. Schönmann. Anna Letter, Schneiderin, Tochter des Wolfgang, Landwirts und Kantonsrats. 1892 Unterförster, danach in der eidg. Forstversuchsanstalt in Zürich. 1900-03 Kulturingenieurstud. am Eidg. Polytechnikum in Zürich. M. realisierte 1903-34 als Zuger Kantonsingenieur mit dem kant. Baudirektor Josef Knüsel wichtige Werke wie 1906-09 die Lorzentobelstrasse und -brücke, 1910-24 die Reussverbauung, die Anpassung des Strassennetzes an den Motorfahrzeugverkehr sowie Bodenentwässerungen. Er förderte die 1913 in Betrieb genommenen Elektr. Strassenbahnen im Kt. Zug (Verwaltungsrat 1911-44). 1906-26 konservativer Kantonsrat.

Quellen und Literatur

  • Biogr. Lex. verstorbener Schweizer 1, 1947, 155
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Morosoli, Renato: "Müller, Franz Josef", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 02.02.2009. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/042172/2009-02-02/, konsultiert am 31.07.2021.