de fr it

MaxPfister

21.4.1932 Zürich,21.10.2017 Saarbrücken, ref., von Uster und Winterthur. Sohn des Max, Eisenbahnangestellten. 1959 Susanne Meyer. 1952-58 Romanistikstud. an der Univ. Zürich, Studienaufenthalte 1956 an der Scuola normale superiore in Pisa sowie 1957 an der Sorbonne in Paris und an der Univ. Salamanca, 1958 Promotion und 1968 Habilitation in Zürich. 1960-69 Französisch- und Italienischlehrer am kant. Gymnasium Zürich, Mitarbeiter von Walther von Wartburgs "Franz. Etymologischem Wörterbuch". 1968 PD, 1969-74 o. Prof. für roman. Philologie an der Univ. Marburg, ab 1974 an der Univ. des Saarlandes. Autor unzähliger Studien zu verschiedensten Themen der Romanistik, daneben v.a. Aufbau und Leitung des "Lessico etimologico italiano" (erscheint seit 1979 in Mainz, auf rund 30 Bände ausgerichtet), des ersten grundlegenden etymolog. Wörterbuchs der ital. Schriftsprache und Dialekte. Mitglied zahlreicher linguist. Akademien und Gesellschaften, mehrere Ehrendoktorate ital. Universitäten und bedeutende ital. Ehrentitel.

Quellen und Literatur

  • Italica et Romanica, hg. von G. Holtus et al., 3 Bde., 1997
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 21.4.1932 ✝︎ 21.10.2017