de fr it

HansWysling

20.6.1926 Zürich, 13.12.1995 Uetikon am See, ref., von Zürich und Stäfa. Sohn des Hans, Bankangestellten, und der Hedwig geb. Specker. 1955 Claire Zeller, Tochter des August. 1945-52 Stud. der Germanistik und Anglistik an der Univ. Zürich, 1952 Promotion. 1952-71 Gymnasiallehrer am Realgymnasium Zürichberg. 1962-93 Leiter des Thomas-Mann-Archivs der ETH Zürich. 1968 Habilitation an der ETH Zürich. 1971-84 ao., 1984-91 o. Prof. für neuere dt. Literatur an der Univ. Zürich. 1983-89 Zunftmeister der Zunft zur Schiffleuten, 1984-91 Präs. der Gottfried-Keller-Gesellschaft. W. erwarb sich mit der Edition des Briefwechsels von Thomas und Heinrich Mann sowie der Quellen zu Thomas Manns Werk grosse Verdienste um die Forschung. Zu Mann, Gottfried Keller und Conrad Ferdinand Meyer edierte er auch Bildbände. 1993 Thomas-Mann-Preis der Hansestadt Lübeck, 1995 Dr. h.c. der Univ. Augsburg. Oberst.

Quellen und Literatur

  • Hans W.: Ausgewählte Aufs. 1963-1995, hg. von T. Sprecher, C. Bernini, 1996 (mit Werkverz.)
  • Hans W. zum Gedenken, hg. von E. Heftrich, T. Sprecher, 1998
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 20.6.1926 ✝︎ 13.12.1995