de fr it

ChristianGattlen

18.12.1777 Raron, 6.12.1866 Unterbäch, kath., von Raron und Bürchen. Sohn des Johann Christian und der Magdalena Heynen. 1) Barbara Amacker, Tochter des Franz Sales, 2) Josephine Bruttin, Tochter des Joseph Ignace und der Margareta von Werra, 3) Barbara Pfammatter. 1791-94 Handelsgehilfe in Oberitalien, 1794-96 Solddienst im Piemont, 1797 Übertritt in die franz. Armee, 1801 Rückkehr ins Wallis, wo G. eine militär., polit. und wirtschaftl. Laufbahn einschlug. 1801-03 Gemeindepräs. von Raron, 1803-10 und 1815-17 Bezirkseinnehmer, 1810-12 Schreiber am Zendengericht, 1814 Kommandant des Landwehrdetachements am Simplon, 1815 Quartiermeister im Zug nach Hünigen, 1818 Adjunkt-Major der Kantonsmiliz, 1827-47 Hauptmann des Schweizer Regiments in Neapel, 1852-53 Regierungsstatthalter, 1853-57 Grossratssuppleant. Daneben betätigte sich G. in diversen Unternehmungen: Dorfladen Raron, Import-Export von Lebensmitteln, Fellen und Waffen, Fabrikation von Pottasche und Salpeter, Holzhandel, Flösserei, 1808-12 Pächter der Reisepost über den Simplon, umfangreiche private Bankgeschäfte.

Quellen und Literatur

  • Lebenserinnerungen des Hauptmanns Christian G., 1996
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 18.12.1777 ✝︎ 6.12.1866

Zitiervorschlag

Gattlen, Anton: "Gattlen, Christian", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 20.11.2006. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/042269/2006-11-20/, konsultiert am 30.11.2020.