de fr it

JosephLauwiner

18.3.1674 Siders, 31.3.1742 Wien, kath., von Siders. Sohn des Johann, Grosskastlans und Zendenhauptmanns von Siders, und der Katharina von Weingarten (de Vineis). Bruder des Ignaz (->). Gymnasialstudien in Brig. 1692 Eintritt ins Noviziat der österr. Jesuitenprovinz in St. Anna in Wien. 1694-1704 Philosophie- und Theologiestud. in Graz und Görz. 1703 Priesterweihe in Graz. 1705-10 Prediger in Millstatt (Kärnten) und Judenburg (Steiermark). 1710-15 Feldgeistlicher in der kaiserl. Armee während des span. Erbfolgekrieges. 1715-17 Studienpräfekt in Millstatt, 1717-19 Seelsorger in Wien, 1719-25 als Missionar und Kanzler des Gf. Damian Hugo von Virmont kaiserl. Gesandter in Konstantinopel. 1725-40 Pönitenziar und Betreuer der Galeerensträflinge der venezian. Flotte in Venedig. 1740-42 Seelsorger in Wien.

Quellen und Literatur

  • H. Fellay, B. Truffer, «Les jésuites valaisans», in Vallesia 51, 1996, 55
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 18.3.1674 ✝︎ 31.3.1742