de fr it

AlphonseRion

12.7.1809 Vex, 8.11.1856 Sitten, kath., von Ayer (heute Gem. Anniviers) und Vex. Sohn des Antoine (->) und der Marie Josèphe geb. Imbiederland. Halbbruder des Joseph (->). Humanist. und theol. Ausbildung in Sitten, 1832 Priesterweihe. 1834-35 Pfarrer von Zeneggen, 1835-46 Vikar und ausserstädt. Pfarrer in Sitten. 1837 Domherr in Sitten, dann Prokurator des Kapitels. 1848-56 Lehrer für Naturwissenschaften und Vorsteher am Kollegium von Sitten. R. beteiligte sich an der Neuorganisation der öffentl. Schulen. Er war Mitglied und 1852 Präs. der Schweiz. Naturforschenden Gesellschaft. Sein umfangreiches Herbarium der Walliser Flora wird im Naturhist. Museum in Sitten aufbewahrt. Seine Aufzeichnungen dienten als Basis für den "Guide du botaniste en Valais" (1872). Eine Hahnenfussart wurde nach R. benannt.

Quellen und Literatur

  • StAVS, Nachlass
  • E. Burnat, «Le chanoine Alphonse R.», in Bull. de la Murithienne 37, 1911, 124-130
  • H.P. Fuchs, «Histoire de la botanique en Valais», in Bull. de la Murithienne 106, 1988, 119-168, v.a. 133
Weblinks
Normdateien
GND