de fr it

HeinrichBaumli

Erw. ab 1519, nach 1557, von Luzern. Dr. theol., 1519-57 Pfarrer in Schwyz. Dessen nach spätma. Muster verfasster Bestallungsbrief ist die einzige in Schwyz erhaltene Urkunde dieser Art aus dem 16. Jh. Er nahm an der Disputation in Baden von 1526 teil und wurde Dekan des Vierwaldstätterkapitels. Während der Reformation lenkte er die grosse Pfarrei St. Martin und trug vermutlich Wesentliches zum konfessionspolit. Kurs des Landes Schwyz bei. 1557 infolge Altersbeschwerden durch einen Stellvertreter entlastet, wurde ihm die Pfründe auf Lebenszeit mit allen Einkünften zugesichert.

Quellen und Literatur

  • Gfr. 19, 1863, 295-300
  • W. Keller, «Rat und Geistlichkeit in Schwyz im 16. Jh.», in Fs. Oskar Vasella, 1964, 331-346
Kurzinformationen
Variante(n)
Heinrich Bäumli
Lebensdaten Ersterwähnung 1519 ✝︎ nach 1557