de fr it

FranzHöfliger

1.5.1892 Wilen (Gem. Freienbach), 30.7.1985 Ingenbohl, kath., von Freienbach. Sohn des Josef Franz und der Columba Barbara geb. Müller. Gymnasium in Einsiedeln, Stud. in Lyon und am Priesterseminar in Chur. 1915 Priesterweihe. Vikariat in Rüti (ZH). 1920 Berufung zum 1. Missionssekr. der Missionsgesellschaft Bethlehem Immensee. 1923-32 vier ausgedehnte Missionsreisen in die USA zur Mittelbeschaffung für das Missionshaus und die Diözese Chur. Ernennung zum päpstl. Hausprälaten. 1932-38 bischöfl. Kanzler in Chur. 1938-49 Pfarrer in Stäfa, Bau der St.-Verena-Kirche. 1949-66 Pfarrer in Zürich-Schwamendingen, Bau der St.-Gallus-Kirche. Finanzierung der Kirchen durch Predigttätigkeit, die H. über die kath. Schweiz hinaus bekannt machte. Von 1966 bis zu seinem Tod Spiritual im Spital St. Josef in Ingenbohl.

Quellen und Literatur

  • G.J. Kolb, Franz H. - der Bettelprälat, 1988
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1.5.1892 ✝︎ 30.7.1985