de fr it

JohannPontisella

um 1510 Chur, 1574 Chur, aus altem Bergeller Geschlecht. Sohn des Johann, Domherrn von Chur, der um 1526 zur Reformation übertrat. Theol. Studien an der Zürcher Lateinschule. 1541 ref. Pfarrer in Schwamendingen, 1542 Provisor an der Grossmünsterschule in Zürich. 1544-74 Rektor der Lateinschule des Gotteshausbundes in Chur (St. Nikolaischule). Briefwechsel mit Heinrich Bullinger. 1551 mit Pietro Paolo Vergerio im Auftrag der Bündner Synode Visitation der ref. Gemeinde von Chiavenna. Ab 1566 Mitglied des Churer Stadtrats und 1572 beim Prozess gegen Johann von Planta, Herrn von Rhäzüns, einer der drei Schreiber der Drei Bünde. Nach P.s Tod erschien in Zürich zu seinen Ehren die gedruckte Schrift "Carmina" (1576), die Widmungen von dreizehn hervorragenden Gelehrten und Politikern enthielt.

Quellen und Literatur

  • Heinrich Bullingers Korrespondenz mit den Graubündnern, hg. von T. Schiess, 1, 1904, XLIII-XLV
  • F.W. Bautz, Biogr.-Bibliograph. Kirchenlex. 19, 2001, 1083-1086
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND