de fr it

Nikolaus vonSalisSoglio

24.7.1853 Schloss Greifenstein (Gem. Thal), 8.8.1933 Beuron (Württemberg), ref., ab 1873 kath., von Soglio (heute Gem. Bregaglia). Sohn des Rudolf Maximilian, Freiherrn, und der Juditha geb. von S.-Soglio. Gymnasium in Chur und in der Rheinpfalz, Kaufmannslehre in Stuttgart. 1874 Novize im Benediktinerkloster Beuron, nach dessen zeitweiliger Aufhebung im Kulturkampf ab Ende 1874 in Volders (Tirol), 1876-78 in Rom, 1878 Ordensgelübde und theol. Studien im Emmauskloster in Prag, 1881 Priesterweihe. S. verfasste als Historiograf seiner Fam. u.a. 1910 "Die Fam. von S." und gründete das Familienarchiv (heute im Staatsarchiv Graubünden in Chur).

Quellen und Literatur

  • G. Schwind, Sterbe-Chronik über R.P. Nikolaus von S.-Soglio, 1933
  • A. von Sprecher, Stammbaum der Fam. von S., 1941, Taf. 21/124
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 24.7.1853 ✝︎ 8.8.1933