de fr it

FriedrichSalisSoglio

17.2.1825 Davos, 23.1.1901 Chur, ref., von Chur und Soglio (heute Gem. Bregaglia). Sohn des Johann Baptista, Strasseninspektors, und der Elisabeth Buol, von Davos. 1856 Anna Schreiber, von Thusis. Schulen in Chur, Stud. der Ingenieurwissenschaft in München. 1852 Ingenieur in Splügen, 1857-71 Bezirksingenieur des 1. Strassenbez. des Kt. Graubünden, 1871-93 kant. Oberingenieur als Nachfolger von Adolf von S.-Soglio, 1880-96 Präs. des bündner. Ingenieur- und Architektenvereins. Publikationen u.a. zu Bergbau und Kartografie. Bedeutender Strassenkonstrukteur in Graubünden: Unter seiner Leitung entstanden wichtige Verbindungsstrassen (Ofenpass, Domleschg, Schin, bis 1874 rund 500 km) und zahlreiche Kommunalstrassen. Mitglied des SAC (1873-93 Präs. der Sektion Rätia).

Quellen und Literatur

  • Alpina 9, 1901, 40-42
  • Metz, Graubünden 2
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF