de fr it

Jacob AntonVulpius

1629 Ftan, 8.7.1706 Ftan, ref., von Ftan. Sohn des Nicolaus Anton, Pfarrers. Lateinschule in Chur, ab 1644 Stud. der Theologie in Zürich, dann an der Akad. Genf. 1651 Aufnahme in die Rät. Synode, 1654-1706 Pfarrer in Ftan, nebenbei auch als Notar tätig. Einer der wichtigsten Bündner Theologen seiner Zeit. Verfasser der ladin. "Biblia pitschna" (1666) und der monumentalen, bei Jachen Dorta in Scuol gedruckten "Sacra Bibla" (1679, 1'520 Seiten), auch "Bibla da Scuol" genannt; daneben Autor einer ladin. "Historia Raetica" (1705, aber erst 1866 gedruckt), einer Bündner Geschichte aus ref. Sicht.

Quellen und Literatur

  • F.W. Bautz, Biogr.-Bibliograph. Kirchenlex. 13, 1998, 110-120, (mit Werkverz. und Bibl.)
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1629 ✝︎ 8.7.1706