de fr it

NikolausZaff

um 1620, nach 1677, ref., von Sils im Engadin/Segl. Sohn des Nicolaus, Ammanns. 1638-44 Stud. an der Lateinschule Zürich, 1645 theol. Abschluss. Hauslehrer bei Frh. Viktor von Althan in Niederösterreich. 1648 in die Bündner Synode aufgenommen. 1649 kurzer Studienaufenthalt in Genf. 1649-51 Pfarrer in Sils im Engadin/Segl, dann 1651-52 Pfarrer der ref. Gemeinde in Venedig. Ab 1654 Stud. der Medizin in Padua mit Doktoratsabschluss. 1668-72 wieder Pfarrer in Venedig, 1672-75 in Castasegna. 1675-77 war Z. auf Mission nach Venedig und Neapel zur Rettung verfolgter und zur Galeerenstrafe bestimmter ungarischer ref. Pfarrer. Er pflegte einen intensiven Briefwechsel mit dem Zürcher Theologen Johann Heinrich Heidegger.

Quellen und Literatur

  • E. Wenneker, «Nicolaus Z. - ein Bündner Arzt und Theologe in Venedig», in BM, 1995, 30-45
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ um 1620 ✝︎ nach 1677