de fr it

Anna vonVelschen

vor 17.2.1380,kurz vor dem 11.2.1464 Bern. Tochter des Werner, Thuner Kleinrats, und der Elisabeth von Rümligen, Tochter des Heinrich, Kastlans von Weissenburg. vor dem 1.7.1393 Petermann von Krauchthal (✝︎1425), Schultheiss von Bern. 1411 kaufte V. mit ihrer Mutter die halbe Herrschaft Strättligen. Als Witwe war sie 1448 mit dem viertgrössten Vermögen überhaupt die reichste Frau in Bern (25'000 Gulden). Die kinderlose V. vererbte dem Berner Seilerspital u.a. die Kreuzmatte (seit 1881 Standort des Inselspitals), der Kartause Thorberg den Grossteil ihres Vermögens und der Fam. vom Stein ihre Hälfte der Herrschaft Strättligen.

Quellen und Literatur

  • Berns grosse Zeit, hg. von E.J. Beer et al., 1999, v.a. 467 f.
  • A.-M. Dubler, «Die Region Thun-Oberhofen auf ihrem Weg in den bern. Staat (1384-1803)», in BZGH 66, 2004, 61-117, v.a. 94, 106
Kurzinformationen
Variante(n)
Anna von Krauchthal (Ehename)
Lebensdaten ∗︎ vor 17.2.1380 ✝︎ kurz vor dem 11.2.1464