de fr it

PaulLachat

12.11.1910 Arlesheim, 20.11.1984 Aesch (BL), katholisch, von Asuel. Sohn des Henri Joseph und der Marie Lydia geborene Dannacher, von Nierlet-les-Bois. Primar- und Bezirksschule in Therwil, Gymnasium in Sarnen. Theologiestudium in Luzern, Freiburg und Solothurn, 1937 Priesterweihe. Vikariate in Bern und Basel, 1947-1962 Pfarrer der Diasporapfarrei Burgdorf, 1962-1976 Pfarrer in Nenzlingen. Paul Lachat beschäftigte sich als Lokalhistoriker vor allem mit der Kirchengeschichte im Laufental und in Burgdorf.

Quellen und Literatur

  • BZGH 32, 1970, 150-152, (mit Bibl.)
  • Personenlex. des Kt. Basel-Landschaft, bearb. von K. Birkhäuser, 1997
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 12.11.1910 ✝︎ 20.11.1984

Zitiervorschlag

Schmidlin, Antonia: "Lachat, Paul", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 09.05.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/042480/2012-05-09/, konsultiert am 28.01.2022.