de fr it

ErnstRech

11.8.1890 Langenthal, 3.5.1913 Zürich, von Basel. Sohn des Ernst Eduard, Weinhändlers, und der Rosalin geborene Steiner. Ledig. Flugpionier. Ab 1910 Fluglehrer und Flugzeugbauer in Dübendorf, 1911 Rekrutenschule als Ballonpionier, 1912 Pilotenbrevet. Ernst Rech machte 1912 mit Flügen über längere Distanzen von sich reden und stellte den Schweizer Rekord für Überlandflüge auf (63 km). Nach einem Flugzeugabsturz erlag Rech noch am selben Tag seinen Verletzungen.

Quellen und Literatur

  • H. Stark, «Flugpionier Ernst Rech», in Jb. des Oberaargaus 6, 1963, 175-180
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 11.8.1890 ✝︎ 3.5.1913
Systematik
Sport

Zitiervorschlag

Summermatter, Stephanie: "Rech, Ernst", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 23.08.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/042484/2010-08-23/, konsultiert am 17.01.2022.