de fr it

August vonBeyer

30.4.1834 Künzelsau (Württemberg), 18.4.1899 Ulm, ref., aus Württemberg. 1851-54 Ausbildung als Steinmetz unter Joseph von Egle in Stuttgart. 1862-72 Prof. an der königl. Baugewerkschule Stuttgart, erfolgreicher Architekt (in Stuttgart u.a. Reichsbank, Hotel Marquardt, Pragfriedhof, Königin-Olga-Stift) sowie Restaurator im Kloster Bebenhausen (heute Stadtteil von Tübingen) und im Schloss Götzenburg in Jagsthausen (Württemberg). Sein Hauptwerk war die Vollendung des Münsterturms in Ulm 1881-90, wo er sich als führender Dombaumeister der restaurativ-historisierenden Schule erwies. Nach Plänen von B. erfolgte 1889-93 der Turmausbau des Berner Münsters.

Quellen und Literatur

  • C. Schläppi et al., Machs na, 1993, 90, 175
  • AKL 10, 331 f.
  • Dt. Biogr. Enz. 1, hg. von W. Killy, 1995, 505
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 30.4.1834 ✝︎ 18.4.1899

Zitiervorschlag

Christoph, Zürcher: "Beyer, August von", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 13.07.2004. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/042492/2004-07-13/, konsultiert am 18.09.2020.