de fr it

Gottlieb WilhelmFetscherin

12.1.1818 Eggiwil, 1.11.1883 Bern, ref., von Bern. Sohn des Samuel Rudolf, Pfarrers. 1853 Juliana Lichtenhahn, Tochter des Karl Johann, von Basel. Aufgewachsen im Pfarrhaus Sumiswald und ab 1825 in Bern. Theologiestud. in Bern. 1837 Hauslehrer im Pfarrhaus Neuenegg. 1840 Ordination, dann Vikar in Trub. 1842-43 Bildungsreise nach München, Leipzig und Berlin. 1843 Vikar in Diessbach bei Büren, 1845 Lehrer am Knabenwaisenhaus in Bern. 1846-80 Lehrer für Deutsch, Latein und Geschichte am Progymnasium in Bern, 1863-68 Subrektor der Kantonsschule. Gründungsmitglied des Hist. Vereins des Kt. Bern. Ab 1868 war F. massgeblich an der Publikation der "Eidgenössischen Abschiede" beteiligt. Sekr. der Waisenhausdirektion. Mitglied der Zofingia.

Quellen und Literatur

  • Slg. bern. Biogr. 3, 456-466
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF