de fr it

Deckherr

Fam. von Druckern, Verlegern und Buchhändlern, die aus Speyer stammte und ab 1774 in Montbéliard tätig war. Unter Kaiser Napoleon I. eröffnete Théophile-Frédéric auf Einladung des Leiters von Druckereiwesen und Buchhandel die erste Druckerei in Pruntrut, wo nach 1806 kein solches Unternehmen bestanden hatte. Er wurde zum Drucker der Unterpräfektur ernannt. Sein Bruder Léopold Hermann folgte ihm 1813. Die beiden druckten die offiziellen Verwaltungsschriften sowie didaktische, religiöse und volkstüml. Schriften, u.a. "Le véritable Messager boiteux de Porrentruy". Anfang 1817 ernannte sie die Berner Regierung zu Druckern der Vogteien des Jura und beauftragte sie mit dem Druck des "Journal du Jura/Leberbergisches Wochenblatt", das bis 1832 erschien. 1823 verkauften die Brüder D. das Unternehmen an ihren Übersetzer Louis-Samuel Suffert und kehrten nach Montbéliard zurück.

Quellen und Literatur

  • G. Amweg, «L'imprimerie à Porrentruy», in Actes SJE, 1916, 140-196
  • Nouveau dictionnaire de biographie alsacienne 7, 1986, 596-598
  • D. Lerch, «Almanachs, bibliothèque bleue, imagerie», in Bull. de la Société d'émulation de Montbéliard 112, 1990, 197-295