de fr it

Daniel-AmédéeFornallaz

31.12.1747 Avenches, 30.4.1823 Avenches, ref., von Avenches. Sohn des Jean, Landwirts und Weinhändlers, und der Catherine Rosset. 1793 Marie Anne Emilie Duterreaux. 1758 Studien am Kollegium von Lausanne, 1763-72 an der Akademie. Nach einem Streit floh F. 1772 nach England, wo er bis 1780 als Privatlehrer wirkte. Diese Tätigkeit setzte er 1780 bis ca. 1790 in Bordeaux fort. Ab 1788 war er, obschon noch in Bordeaux ansässig, Stadtrat von Avenches, wo er sich erst 1793 endgültig niederliess. F. übte dort das Amt des Gerichtsherrn (1795) und 1803-16 das des Friedenrichters aus. Als scharfzüngiger Redner wurde er mehrmals vom Staatsrat ermahnt und musste zurücktreten. Er verfasste Memoiren, welche u.a. von den Bräuchen der Lausanner Studenten Mitte des 18. Jh. berichten.

Quellen und Literatur

  • L. Junod, Mémoires inédits de Daniel-Amédée F., 1976
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 31.12.1747 ✝︎ 30.4.1823