de fr it

SamuelWeibel

28.11.1771 Bern, 24.11.1846 Bern, ref., von Meikirch. Sohn des Niklaus, Gipsers, und der Elisabeth Wyss. 1822 Anna Traffelet. W. war ein Schüler von Sigmund Freudenberger und fand in Balthasar Anton Dunker ein Vorbild in der Kunst des Gravierens. Ab 1792 malte er Landschaften und verfertigte Stiche. W., der in Bern und 1804-17 in Vevey lebte, bereiste das Berner Oberland, die Waadt, das Wallis und Savoyen. Seine Panoramen und Aquarelle veröffentlichte er in Serien von Radierungen und Aquatintablättern, die er meist selbst kolorierte; bekannt sind insbesondere seine 254 Abbildungen von Pfarrhäusern des Bernbiets und der Waadt. 1842 schuf er im Auftrag seines Mäzens, Benjamin Delessert, Ansichten der Umgebung von Rolle, die nie veröffentlicht wurden. 1823 publizierte W. "Anfangsgründe der Landschaft-Zeichnung".

Quellen und Literatur

  • BLSK, 1109 f.
Weblinks
Weitere Links
SIKART
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ≈︎ 28.11.1771 ✝︎ 24.11.1846