de fr it

HuguetteChausson

2.11.1905 Lausanne, 7.12.1986 Cully, ref., von Noville und Rennaz. Tochter des Jules, Rechtsanwalts, und der Louisa geb. Bournier. Ledig. C. war als Privatlehrerin tätig, als Paul Budry und Otto Treyvaud sie für den Journalismus gewinnen konnten. Über 20 Jahre lang arbeitete sie für die "Feuille d'avis de Lausanne". Als ihre männl. Kollegen 1939-45 aufgrund der Mobilmachung abwesend waren, erhielt sie grössere redaktionelle Verantwortung. C. schrieb hist. Darstellungen für eine breite Leserschaft ("Pierre Viret" 1961) und Kinderbücher, deren Handlung im ma. Waadtland spielt ("En suivant le comte Vert" 1945, "Le troubadour du comte Pierre" 1946, "Lausannette, la boulangère de Notre-Dame" 1948). C. war, 1960-65 als Sekretärin, in der Société vaudoise d'histoire et d'archéologie aktiv und verfasste Aufsätze für die "Revue historique vaudoise".

Quellen und Literatur

  • StadtA Lausanne, Dossier
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 2.11.1905 ✝︎ 7.12.1986