de fr it

CharlesThévenaz

26.4.1882 Lausanne, 4.3.1966 Lausanne, ref., von Bullet. Sohn des Charles Louis, Schreinereiunternehmers und Werklehrers am Lehrerseminar, und der Marie geb. Staub. Louise Laravoire, Tochter des François Xavier. Nach dem Architekturdiplom an der Ecole des Beaux-Arts in Paris kehrte T. 1910 nach Lausanne zurück. Alleine oder in Zusammenarbeit v.a. mit Maurice Schnell oder René Bonnard verwirklichte er zahlreiche Bauprojekte in Lausanne, darunter das Gebäude der Versicherung La Suisse, dasjenige des Schweiz. Bankvereins, das Kino Capitole (1928), die Renovation des Stadttheaters (1932), der Umbau des Gebäudes der Waadtländer Kantonalbank (1947) und die Orthopädieklinik. Sein Hauptwerk entstand auf dem Gelände des Comptoir suisse in Beaulieu (Gem. Lausanne), wo er 1952 in Zusammenarbeit mit seinem Sohn Charles-François moderne Ausstellungshallen erstellte. 1942 Mitglied des Aufsichtsrats der Ingenieurschule. Bis 1946 Präs. des Œuvre.

Quellen und Literatur

  • ACV, Dossiers SDA
  • ACM, Nachlass
  • Architektenlex., 530
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 26.4.1882 ✝︎ 4.3.1966