de fr it

Henry deMandrot

4.6.1861 Neuenburg, 21.7.1920 Lausanne, ref., von Morges, Echichens und Saint-Prex. Sohn des Louis-Alphonse (->) und der Marguerite Victorine Alexie geb. de Gingins. 1906 Hélène Revilliod (->). Medizinstud. in Neuenburg, Bern und Lausanne. M. wanderte in die USA aus und gründete in Texas Landwirtschaftsbetriebe. Nachdem er das Schloss La Sarraz geerbt hatte, kehrte er 1903 in die Schweiz zurück. 1905-09 sass er für die liberale Partei im Waadtländer Grossrat. M. war Genealoge und 1910 Gründer sowie erster Präs. der Société vaudoise de généalogie. 1911 gehörte er zu den Mitgründern der Société du Musée romand, der er sein Schloss vermachte. Als Mäzen unterstützte er Schriftsteller und Künstler. Für mehrere Zeitungen schrieb er Reiseberichte und Wirtschaftsstudien.

Quellen und Literatur

  • ACV, Dossier SDA
  • RHV, 1920, 253-255, 288
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF