de fr it

GeorgesEpitaux

26.11.1873 Lausanne, 17.4.1957 Lausanne, ref., von Chavannes-près-Renens. Sohn des Marc Félix, Unternehmers, und der Henriette Louise geb. Burnat. Berthe Notz, Tochter des Samuel, Schneiders. Nach dem Architekturstud. in Genf eröffnete E. 1901 in Lausanne ein Architekturbüro. Zu Beginn baute er in einem eklektischen Heimatstil, entwickelte sich aber ab 1907 unter dem Einfluss der engl. Zeitschrift "The Studio" und des Jugendstils von Peter Behrens weiter (Villen in Pully, 1907-09 gemeinsam mit Joseph Austermayer die Galerie Saint-François in Lausanne). E. spezialisierte sich auf den Bau von Krankenhäusern (1913-16 Entbindungsklinik in Lausanne) und erhielt daher 1933 den Auftrag für den Bau einer Entbindungsklinik in Athen. 1921-23 baute er die kant. Landwirtschaftsschule in Marcelin und 1923-26 den Sitz der Internat. Arbeitsorganisation in Genf. 1925-28 freisinniger Abgeordneter im Waadtländer Gr. Rat, Präs. mehrerer Berufsverbände.

Quellen und Literatur

  • L'esprit d'entreprise, 1987 (Publ. der SIA Sektion Waadt)
  • Architektenlex., 163 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 26.11.1873 ✝︎ 17.4.1957