de fr it

Elie deMolery

um 1570, 6.3.1627 Ressudens, ref., ab 1588 von Lausanne. Sohn des Moïse, Pfarrers und späteren Rektors des Collège de Lausanne. 1) Marie Valier, Tochter des Jean, Kastlans von Aubonne, 2) Bernardine Secretan, Tochter des Jean, Notars. 1590-95 Schulmeister in Moudon, 1595-1601 Pfarrer in Montpreveyres, 1601-08 Diakon in Payerne, 1608-27 Pfarrer in Ressudens. 1595 erstellte M. eine Karte des Jorat. Fasziniert von der Astronomie und Astrologie, redigierte und veröffentlichte er Almanache, was ihm 1603 und 1608 beim Kapitel Payerne Verweise eintrug. 1606 arbeitete M. an einem astronom. Wörterbuch mit. 1613 verfasste er eine "Chronique de la ville de Payerne" und 1619 ein Werk über den Kometen von 1618.

Quellen und Literatur

  • A. Radeff, Vie et survie des forêts du Jorat, 1991, 8, 13
  • Le Livre à Lausanne, hg. von S. Corsini, 1993, 43
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ um 1570 ✝︎ 6.3.1627