de fr it

BenediktGottwald

21.1.1845 (Ludwig) Offenburg (Grossherzogtum Baden), 22.2.1908 Wil (SG), kath., aus Offenburg. Sohn des Alexander und der Maria geb. Stolz. Nach dem Tod der Eltern von der Grosstante Sophie Stolz aufgezogen. Erste Gymnasialstudien in Freiburg i.Br., ab 1858 an der Klosterschule Engelberg. Sprachaufenthalt in Lunéville (Lothringen). Vier Semester Forstwissenschaftsstud. am Polytechnikum Karlsruhe. 1865 Eintritt ins Benediktinerkloster Engelberg, 1866 Profess, 1869 Primiz. 1870 Abschluss des Theologiestud. an der Univ. Salzburg. 1870-77 Prof. am Gymnasium Engelberg, 1877-87 Prof. der Theologie und 1882-85 Novizenmeister. Parallel zur Lehrtätigkeit 1875-94 Klosterbibliothekar. 1894-99 Prior des 1882 gegr. Priorats Mount Angel in Oregon. 1900-1908 Spiritual im Frauenkloster St. Katharina in Wil (SG) und Oberleitung des dortigen Pensionats. Hervorragender Kanzelredner.

Quellen und Literatur

  • Gfr. 63, 1908, XIX-XXI
  • C. Anderhalden, P. Benedikt G. O.S.B., Konventual des Stiftes Engelberg, 1908
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 21.1.1845 ✝︎ 22.2.1908