de fr it

AugustinGrüniger

12.12.1824 (Johann Joseph) Altendorf, 14.3.1897 Gries (Südtirol), kath., von Altendorf. Sohn des Bernhard Ignaz, Gastwirts, und der Katharina Rosa geb. Diethelm. 1836-41 Stud. an der Klosterschule Muri, anschliessend am Jesuitenkollegium in Freiburg (hier Mitbegründer des Schweiz. Studentenvereins). 1846 erster Novize in Gries, 1848 Profess, Theologiestud. in Gries, 1849 Priesterweihe in Trient. 1850-57 Prof. am Kollegium in Sarnen, 1858-60 Kooperator in Marling (Südtirol), 1860-63 Philosophieprof. und Subprior in Gries, 1863-87 Prof. und Rektor in Sarnen, 1869-87 Superior daselbst, ab 1887 Abt von Muri-Gries. G. war die treibende Kraft bei der Modernisierung und dem Ausbau des Kollegiums Sarnen: 1865-68 Bau des Internats, 1889-91 Bau des Gymnasiums, 1894 eidg. Anerkennung der Maturität. 1885 Ehrenbürgerrecht des Kt. Obwalden.

Quellen und Literatur

  • E. Omlin, Die Geistlichen Obwaldens vom 13. Jh. bis zur Gegenwart, 1984, 279
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 12.12.1824 ✝︎ 14.3.1897