de fr it

Dorothea vonFlüe

um 1430-1432 in Obwalden, nach 1487 Sachseln. 1445/1446 Niklaus (->). Dorothea von Flüe soll mit ihrem Einverständnis ihrem Gatten 1467 den Abschied von der Familie und das Eremitenleben ermöglicht haben. Die zeitgenössischen Quellen liefern nur rudimentäre Angaben. 1488 wird sie in der ältesten Biografie des Bruder Klaus als gottesfürchtige und äusserst fromme Frau beschrieben. Ihr Vorname wird erstmals 1501, ihr Familienname in der weiblichen Form Wyssin erstmals um 1529 genannt.

Quellen und Literatur

  • A. Keel, Dorothea, Bruder Klausens Frau, 1991
  • W.T. Huber, Dorothea, die Ehefrau des hl. Niklaus von Flüe, 1994
  • P. Meier, Ich Bruder Klaus von Flüe, 1997
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Dorothea Wyss (Taufname)
Lebensdaten ∗︎ um 1430–32 ✝︎ nach 1487

Zitiervorschlag

Roland Sigrist: "Flüe, Dorothea von", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 26.01.2005. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/042692/2005-01-26/, konsultiert am 17.04.2024.