de fr it

Georg AntonGangyner

Porträt des zehnjährigen Johann Baptist Gaudy. Öl auf Leinwand, 1841 (Schweizerisches Nationalmuseum, LM-73507).
Porträt des zehnjährigen Johann Baptist Gaudy. Öl auf Leinwand, 1841 (Schweizerisches Nationalmuseum, LM-73507).

29.10.1807 Lachen, 18.12.1876 Lachen, kath., von Lachen. Aus angesehener Fam., Sohn des Andreas, Leutnants und Dirigenten. 1) Anna Maria Theiler, Tochter des Sebastian, 2) Maria Anna Mächler. Lehre in Zug. G. bildete sich an der Akad. München ab 1823 zum Kunstmaler aus; Reise nach Paris. Er wirkte als Bildnismaler und Zeichenlehrer 1835-48 in Glarus, 1848-52 in Frauenfeld, dann in Lachen. G. schuf eine beträchtl. Anzahl von Bildnissen, Ortsbildern und Landschaften. V.a. als Porträtmaler der Oberschicht fand er Anerkennung, wobei er in der Tradition Felix Maria Dioggs arbeitete, seine Modelle mit psycholog. Einfühlung erfasste und ohne grosse Inszenierung ins Bild setzte. Seine Veduten von Glarus vor dem Brand von 1861 und von Lachen sind infolge ihrer Genauigkeit von baugeschichtl. Interesse. Beim Brand von Glarus wurden die meisten seiner Porträts vernichtet.

Quellen und Literatur

  • Glarner Nachrichten, 31.12.1976
  • Die Slg. Glarner Kunstverein, 1995, 70-72
  • K. Michel, «Georg Anton G. (1807-1876)», in Marchringheft 43, 2002, 28-42, .
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 29.10.1807 ✝︎ 18.12.1876

Zitiervorschlag

Veronika, Feller-Vest: "Gangyner, Georg Anton", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 23.02.2009. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/042764/2009-02-23/, konsultiert am 14.09.2020.