de fr it

HenriLegras

28.9.1882 Rouen, 2.11.1948 Freiburg, kath., Franzose, ab 1916 von Portalban. Sohn des Georges und der Louise geb. Langlois. 1914 Gertrude Schlesinger, dt. Schauspielerin. 1903 Lizenziat in Geschichte und Geografie in Rennes, 1905 lic. iur. in Caen, 1907 Dr. iur. in Caen, 1911 Dr. rer. pol. in Paris. 1912 ao. Prof., 1914-48 o. Prof. an der Univ. Freiburg. 1912-37 und 1946-48 lehrte L. franz. Zivil- und Handelsrecht, ab 1919 internat. Privatrecht, ab 1925 vergleichende Rechtswissenschaft, ab 1926 in franz. Sprache röm. Recht und ab 1933 Rechtsgeschichte in dt. Sprache, die er 1914 angenommen hatte. Er verfasste jurist. Werke (u.a. "Grundriss der schweiz. Rechtsgeschichte" 1935), aber auch Romane, die auf seinen zahlreichen Schiffsreisen entstanden. Der erste unter dem Pseudonym Heinrich Herm 1926 veröffentlichte Roman "Dome im Feuer" spielt z.Z. des 1. Weltkriegs.

Quellen und Literatur

  • KUBF, Nachlass
  • Gesch. der Univ. Freiburg, Schweiz, 1889-1989, 2, 1991, besonders 592 f.; 3, 1992, 966
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Heinrich Herm (Pseudonym)
Lebensdaten ∗︎ 28.9.1882 ✝︎ 2.11.1948