de fr it

EmileGrobéty

27.6.1844 Genf, 6.4.1906 Genf, ref., von Genf. Sohn des Georges François Aimé, Zimmermanns, und der Adèle Lucie Françoise geb. Berney. Ida Véréna Fischer. G. machte eine Architekturlehre bei Adolphe Reverdin in Genf. Im Auftrag des Mäzens Gustave Revilliod errichtete er 1877-84 die Villa (heute Museum) Ariana (1884 übernahm Jacques-Elisée Goss die Bauleitung). Der eklektizist. Bau war für Revilliods Sammlung bestimmt. G. erarbeitete den Gesamtplan für die Ausstellung der Genfer Gesellschaft für Gartenbau (1889), deren Präsident er war (1894). An der Landesausstellung von 1896 gehörte er der Gruppe Gartenbau an. 1899-1901 war er Stadtrat von Genf (Legislative) für den Cercle démocratique und Mitglied der Stiftung für gesundes Wohnen von Chambésy.

Quellen und Literatur

  • BPUG, Sammlung Le Fort
  • R. Blaettler, Musée Ariana Genève, 1995
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 27.6.1844 ✝︎ 6.4.1906