de fr it

JohannAmmann

22.12.1707 Schaffhausen, 14.12.1740 St. Petersburg, reformiert, von Schaffhausen. Sohn des Johann Jacob, Arztes. 1739 Elisabetha Schumacher, Tochter des Daniel, Hofbibliothekars in St. Petersburg. Schule in Schaffhausen, 1727-1729 Studium der Medizin und Botanik an der Universität Leiden, Dr. med. 1730-1733 Betreuer von naturwissenschaftlichen Sammlungen in London. 1733-1740 Professor für Botanik und Naturgeschichte an der Kaiserlich-Russischen Akademie der Wissenschaften. Ab 1731 Mitglied der britischen Royal Society. Johann Ammann gründete 1736 in St. Petersburg den akademischen botanischen Garten, legte ein bedeutendes Herbar an und beschrieb zahlreiche zuvor unbekannte Pflanzen.

Quellen und Literatur

  • Stirpium rariorum in Imperio Ruthenico sponte provenientium, 1739
  • R. Mumenthaler, "Keiner lebt in Armuth", Schweizer Ärzte im Zarenreich, 1991
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 22.12.1707 ✝︎ 14.12.1740

Zitiervorschlag

Rudolf Mumenthaler: "Ammann, Johann", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 10.09.2009. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/042905/2009-09-10/, konsultiert am 17.06.2024.