de fr it

Rudolf HeinrichMantel

12.11.1853 Winterthur, 7.4.1924 Riga, von Winterthur und Elgg. Sohn des Johann Jakob und der Anna Regula geborene Hertenstein. 1879 Anna Louise Brieger. Nach Abschluss einer mechanisch-technischen Lehre am Eidgenössischen Polytechnikum in Zürich studierte Rudolf Heinrich Mantel an der gleichen Hochschule Maschineningenieur. 1878 trat er als Ingenieur in die Fabrik Lessner in Petersburg ein und gründete 1879 zusammen mit Mathias Salathé die Maschinenfabrik R.H. Mantel in Riga. 1899 wurde die Personengesellschaft in eine Aktiengesellschaft überführt, deren Generaldirektor und Haupteigentümer Mantel war. 1897-1922 war Mantel schweizerischer Honorarkonsul in Riga.

Quellen und Literatur

  • Schweiz. Bauztg. 83, 1924, 238
  • U. Rauber, Schweizer Industrie in Russland, 1985, 96-98
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Katja Hürlimann: "Mantel, Rudolf Heinrich", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 05.03.2008. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/042915/2008-03-05/, konsultiert am 16.05.2022.