de fr it

NikolaiSiber

22.3.1844 Sudak (Russland, heute Ukraine), 10.5.1888 Jalta (Russland, heute Ukraine), russ.-orthodox, von Fluntern (heute Gem. Zürich). Sohn des Johannes, Chemikers, und der Anne geb. Fierfort. 1874 Nadeschda Schumowa. 1864-71 jurist. und ökonom. Studium in Kiew. 1873-75 Dozent für Nationalökonomie und Statistik in Kiew. Danach freier Wissenschaftler in Bern. Verfasser vieler Fachpublikationen in russ. Sprache, auch über schweiz. Themen. 1881 Besuch bei Karl Marx und Friedrich Engels in London. 1884 wegen einer Gehirnerkrankung Rückkehr auf die Krim. S. war einer der Ersten, der Marx' Theorien in Russland bekannt machte. Sein Interesse war aber primär wissenschaftlich und nicht auf die revolutionäre Umsetzung ausgerichtet.

Quellen und Literatur

  • A. Kappeler, «N.I. Ziber - Mikola Ziber - Niclaus Sieber: Ein Schweizer als Wegbereiter des Marxismus in Russland», in "Primi sobran'e pestrych glav": slavist. und slavenkundl. Beitr. für Peter Brang zum 65. Geburtstag, hg. von C. Goehrke et al., 1989, 671-684
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 22.3.1844 ✝︎ 10.5.1888

Zitiervorschlag

Riggenbach, Heinrich: "Siber, Nikolai", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 25.06.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/042921/2010-06-25/, konsultiert am 24.07.2021.