de fr it

NikolaPasic

18.12.1845 (bzw. nach Gregorian. Kalender 30.12.1845) Zaječar (Serbien), 10.12.1926 Belgrad. P. studierte ab 1868 als serb. Staatsstipendiat am Eidg. Polytechnikum Bauingenieurwesen und erhielt 1872 sein Ingenieurdiplom. In Zürich schloss er sich der Anarchistengruppe um Michail Bakunin an. 1873 kehrte P. nach Serbien zurück, wo er 1881 zu den Gründern der Radikalen Partei gehörte. 1883 lebte er wegen seiner Beteiligung am Aufstand gegen Kg. Milan Obrenović im Exil. Nach seiner Rückkehr stieg P. zu einem der bedeutendsten serb. Staatsmänner auf: Er amtierte 1891-92 und 1904-18 (mit drei Unterbrechungen) als Ministerpräs. Serbiens und von 1921 bis kurz vor seinem Tod 1926 als erster Ministerpräs. des 1918 gegr. Königreichs der Serben, Kroaten und Slowenen, dem späteren Jugoslawien.

Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 18.12.1845 ✝︎ 10.12.1926