de fr it

HansWerner

15.9.1883 Schaffhausen, 6.1.1944 Schaffhausen, reformiert, von Schaffhausen und Beggingen. Sohn des Johannes, Obergerichtssubstituts, und der Louise Babette geborene Ensinger. 1909 Emma Bluntschli, Tochter des Hans Theodor. Rechtsstudium in Zürich und Bern, Promotion über die "Verfassungsgeschichte der Stadt Schaffhausen im Mittelalter" (1907). Direktionssekretär der Eisen- und Stahlwerke Georg Fischer, 1909 Sekretär der Staatskanzlei Schaffhausen. Als Schaffhauser Staatsarchivar förderte Hans Werner 1912-1944 die Gemeindearchive und schrieb diverse Ortsgeschichten sowie rechtshistorische Gutachten, so zu den kantonalen Fischereirechten, zur Vermögensausscheidung zwischen Staat und Kirche und zu den Wasserrechten am Rheinfall. 1920-1922 war er Sekretär im kantonalen Einigungsamt.

Quellen und Literatur

  • Schaffhauser Nachrichten, 11.1.1944
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 15.9.1883 ✝︎ 6.1.1944

Zitiervorschlag

Nadine Fischer: "Werner, Hans", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 24.10.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/042967/2012-10-24/, konsultiert am 23.07.2024.