de fr it

JohannSchnetzler

JohnSnetzler

6.4.1710 Schaffhausen, 28.9.1785 Schaffhausen, von Schaffhausen. Sohn des Hans Heinrich, Müllers, und der Ursula Bringolf. Bruder des Johann Ulrich (->). Cousin von Johann Conrad Speissegger. Ledig. S. ging vermutlich beim Orgelbauer Johann Ignaz Egedacher in Passau in die Lehre. Von ca. 1742 bis 1780 war er in London tätig und gründete dort die Firma Snetzler & Jones. Anfänglich baute S. kleine Instrumente (chamber organs) für England, Irland und Nordamerika. Ein erstes Positiv von 1742 mit sieben Registern entstand in London (seit 1959 an der Univ. Yale, New Haven). Ab 1756 baute er Kirchenorgeln. Rund 150 Instrumente sind bekannt. Grössere Orgeln besassen Hauptwerk, Positiv und Schwellwerk; das Pedal wurde eher vernachlässigt.

Quellen und Literatur

  • J.T. Fesperman, «Three Snetzler Organs in the United States», in The Organ Yearbook 2, 1971, 23-32
  • B. Schnetzler, «Johann S.», in SchBeitr. 58, 1981, 279-285
  • Die Musik in Gesch. und Gegenwart 11, 1989, 1912 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 6.4.1710 ✝︎ 28.9.1785