de fr it

WalterHugelshofer

1.4.1899 Basel, 18.10.1987 Zollikon, ref., von Wigoltingen. Sohn des Jakob, Schriftsetzers, und der Emma geb. Grether. 1926 Alice Reinhart, Tochter des Jakob, von Winterthur. Stud. an der Univ. Zürich, 1926 Promotion. Freischaffender Kunsthistoriker in Zürich. Verfasser von Aufsätzen und Monografien zur altdt. Malerei und zur Schweizer Kunst des 16.-20. Jh. ("Giovanni Giacometti" 1936, "Schweizer Kleinmeister" 1943, "Ferdinand Hodler" 1952, "Schweizer Zeichnungen" 1969). Spezialist für ältere dt. Handzeichnungen ("Die Meisterzeichnung", 5 Bde., 1928-36).

Quellen und Literatur

  • NZZ, 22.10.1987
  • UKdm 39, 1988, 103 f.
  • L.H. Wüthrich, «Bibl. des kunstgeschichtl. Schrifttums von Walter H.», in ZAK 45, 1988, 139-155
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1.4.1899 ✝︎ 18.10.1987