de fr it

Thuner Tagblatt

1838 von der Druckerei Johann Jakob Christen als "Thuner Wochenblatt" gegr. Zeitung. 1877 führte Theodor Rippstein die tägl. Ausgabe unter der Bezeichnung "Tägl. Anzeiger für Thun und das Berner Oberland" ein. Später modernisierte Oskar Hopf das Blatt und Carl Muntwyler benannte es 1911 in "Tagblatt der Stadt Thun" um. 1937 erfolgte die Übernahme durch Adolf Schaer. Ab 1962 erschien die Zeitung unter ihrem heutigen Namen. 1998 beteiligte sich die Herausgeberin der "Berner Zeitung", die Espace Media Groupe AG, mit 49% an der Schaer Thun AG, ab 2000 mit 66%. 2001 wurden die Zeitungsaktivitäten der Schaer Thun AG mit jenen der G. Maurer AG, Spiez, der Herausgeberin des "Berner Oberländers", in der Berner Oberland Medien AG zusammengeführt. Seither erscheint das "T." in redaktioneller Eigenständigkeit, aber in verleger. Kooperation mit der "Berner Zeitung" als deren Kopfblatt. Die beglaubigte Auflage betrug 2011 knapp 23'000 Exemplare.